Kinderflohmarkt in der Wilden Wiese

Am Samstag, 29. September 2018 ist es wieder so weit..

In unserer Kindertagesstätte findet der Kinderflohmarkt statt!

Von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr (Schwangere mit Mutterpass ab 9:30 Uhr) könnt ihr wieder stöbern, kaufen und euch in der Cafeteria mit Kaffee und Kuchen stärken.

Wegen der tollen Angebote und der netten Atmosphäre zählen die Flohmärkte in der Wilden Wiese zu den beliebtesten in der Stadt! Ihr findet bei uns:

Babykleidung, Babyzubehör, Babyspielzeug, Umstandsmode, Ratgeber (Geburt etc.)
Kinderkleidung, Schuhe, Bücher, Spielzeug, DVDs, Hörspiele/Kindermusik, Kinderspiele, Kinderwagen und vieles mehr…
Ihr möchtet dabei sein?

Dann besucht uns am Samstag, 29. September 2018, in der Kita Wilde Wiese, Jägerstraße 50, 51467 Bergisch Gladbach

Es lohnt sich!

Wir freuen uns auf alle Besucher!!

Interessenten melden sich bitte ab Freitag 14. September 2018 um 18 Uhr per E-Mail an: flohmarkt@kita-wildewiese.de.

Bitte beachten: Es ist nur eine begrenzte Anzahl an Anbieterplätzen vorhanden. Wichtig: Vorher eingehende E-Mails können bei der Platzvergabe leider nicht berücksichtigt werden und werden gelöscht.

CA1BB0E3-4038-4CD2-B8DC-64B2A5A240F9

Garteneinweihung 9.05.2018

Endlich ist es soweit .. wir können stolz verkünden, dass die Bauphase in unserem Garten erfolgreich abgeschlossen ist!

Das wollen wir zusammen feiern und laden alle Kita Kinder mit ihren Eltern und die Firma Nuas ein, zur

Garteneinweihung am 9.05.2018
von 15.00 bis 18.00 Uhr

Wir freuen uns an diesem Nachmittag gemeinsam den Garten zu eröffnen und anschließend auf Erkundungs- und Entdeckungstour zu gehen.

Für das leibliche Wohl gibt es frische Waffeln und ein leckeres Kuchenbuffet.

Wir freuen uns !!

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu…

… – und wir verabschieden uns in die Weihnachtsferien.
img_3412
Das Wilde Wiese Team und der Vorstand wünschen allen Familien Frohe Weihnachten, schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in 2018. Bis im nächsten Jahr!

 

Rückblick:

Nachdem wir die Eingewöhnungsphasen erfolgreich abgeschlossen hatten und alle Kinder/ Familien gut gestartet sind, begannen unsere Proben, für unser Vogelhochzeitsfest.
Am 14.10 konnten wir bei herrlichem Wetter unser eigentliches Sommerfest, mit allen Familien, nachholen.
Gestaret sind wir mit der Aufführung der Vogelhochzeit, die von allen Kindern, zusammen mit ihren Erzieherinnen, eingeübt wurde.
Neben Vogelmama/ papa/ kind zeigten bunt gemischte Gruppen, mit selbstgemachten Kostümen, eine tolle Show.
Anschließend gestaltete sich das Fest, gut gelaunt, mit kleinen Spielständen (Vogelnest bauen, Regenwurm (Gummibärchen) suchen..) und Kinderschminken.
Wie auch im letzten Jahr gab es wieder eine Schätzaufgabe, mit einem tollen Preis.
Mit dem richtigen Tipp, wie viel Vogelfutter sich in dem Behälter befindet, konnte ein Gutschein für den Affen- und Vogelpark gewonnen werden.

Die Bühne im Garten

Als Verbindung zum Fest, gestaltete jede Gruppe mit den Kindern eine passende Vogellaterne zu Sankt Martin.
Am 08.11 sind wir mit vielen bunten und tollen leuchtenden Laternen durch die Straßen gezogen. Im Garten erwartete uns ein hübsches Martinsfeuer.
Zum Aufwärmen gab es Glühwein für die Großen und Kakao für die Kinder. Selbstverständlich gab es auch leckere Weckmänner.

Die Weihnachtszeit gestaltete jede Gruppe, mit Liedern, Bastelangeboten, Plätzchen backen oder Geschichten lesen.
Am 06.12 besuchte der Nikolaus alle Kinder in der Turnhalle und hat jedem einen leckeren Schokonikolaus mitgebracht.
Am 13.12 haben wir erneut Besuch bekommen. Uns wurde eine tolle Zaubershow vorgeführt, die uns sehr gefallen hat und bei der wir sogar mitmachen konnten.
Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Luftballon-Tier.
Die Weihnachtsgeschenke für die Kinder, versteckten sich in dem Adventskalender, den jede Gruppe selbst gestaltet hat.
Zusätzlich durfte sich jede Gruppe über ein neues Spiel freuen.

img_3388

Wichtig: Herbstfest am Samstag in der Wilden Wiese

sonneblume

Wir haben Glück und das Wetter ist uns für Samstag freundlich gesinnt. Das Herbstfest findet daher um 14:00 Uhr in der Wilden Wiese statt (und nicht wie ursprünglich geplant in den Räumen der Kirchen zum Heilsbrunn).

Bei Rückfragen wendet Euch bitte an das Team.

Vormerken! Wilde Wiese Arbeitsfest am 30. September

Bitte schon einmal vormerken:
Am Samstag, 30. September in der Zeit von 09:30 bis ca. 15:00 Uhr machen wir Eltern gemeinsam die Wilde Wiese fit für Herbst und Winter. Die Liste mit den Aufgaben hängt ab dem 19. September im Foyer aus (bitte vorab eintragen). Arbeitsutensilien, wie Gartengeräte, etc. bitte mitbringen.
Und natürlich sind auch alle Kinder willkommen, um bei der Apfelernte mitzuhelfen!
Bei gutem Wetter wird zum Abschluss gegrillt.

„In der Wichtelwerkstatt“

Vier aufregende Wochen liegen nun hinter uns und die Weihnachtstage stehen vor der Tür.
Der Weihnachtsbaum in unserem Flur wurde eifrig mit bunten Kugeln und selbstgebastelten Werken geschmückt.

Das war unsere diesjährige Adventszeit im Kindergarten…

Auch dieses Jahr waren wir wieder beteiligt und haben fleißig in der Kita, aber auch zu Hause, Schuhkartons mit Klamotten, Spielzeug, Kuscheltieren, Büchern u.ä. gepackt. Wir teilen diese gerne mit anderen Kindern, die so Unterstützung erhalten und feuen uns auf diese Weise ein stückweit helfen zu können.

Musikalisch begleitet wurde unsere Adventszeit nicht nur durch klassische Weihnachtslieder, sondern besonders durch unsere Kitalieder „Durch den Tannenwald“, „In der Wichtelwerkstatt“ und eine „Eigenkomposition von Jingel Bells“.

Unter dem Motto “ In der Wichtelwerkstatt“ waren alle Kinder fleißig und haben durch ihre tatkräftigen Bastel- und Backkünste einen tollen Basar aufgebaut, den wir voller Stolz auf unserem Weihnachtsmarkt präsentieren konnten. Viele hübsche Kunstwerke konnten bestaunt und für kleines Geld gekauft werden. Stärkung gab es am Glühwein-/ Kakoastand, sowie am Grill.
Wir hatten einen schönen, vorweihnachtlichen Abend mit allen Familien der Wilden Wiese.

Unseren diesjährigen Kinder- Weihnachtstag haben wir mit einem gemeinsamen Frühstücksbuffett gestartet. Am Nachmittag besuchte uns dann ein musikalisches Mitmachtheater, mit der Geschichte ‚Warten bis das Christkind kommt‘.

Im Gruppenalltag hat jede Gruppe für sich die Adventszeit weiterhin gestaltet, wie z.B. mit selbstgestalteten Adventskränzen, Adventskalendern, Basteleien, gebacken, gesungen, den Weihnachtsmarkt besucht, Adventscafe veranstaltet und vieles mehr…

Zum Schluss bleibt uns noch zu sagen,
Wir wünschen allen Familien schöne Weihnachtstage, im Kreise der Familie und den Liebsten. Einen guten Rutsch in das neue Jahr 2017.
Alles Gute und liebe Grüße, das Wilde Wiese Team!

Hier noch ein paar Fotos aus der „Wichtelwerkstatt“ :

Und noch ein Arbeitsfest – Samstag 19. November vormerken!

sonneblumeAm Samstag, den 19. November in der Zeit von 09:30 bis ca. 15:00 Uhr machen wir Eltern gemeinsam die Wilde Wiese fit für den Winter. Die Liste mit den Aufgaben hängt ab sofort im Foyer aus (bitte vorab eintragen). Arbeitsutensilien, wie Gartengeräte, etc. bitte mitbringen. Bei gutem Wetter wird im Abschluss gegrillt.

Umstellung auf vier Arbeitssamstage pro Kitajahr
Es hatte sich im vergangenen Jahr gezeigt, dass zwei Arbeitssamstage leider nicht ausreichen, um die anfallenden Aufgaben zu erledigen. Deshalb wurde im Kitarat beschlossen, auf vier Arbeitssamstage umzustellen, von denen sich jeder an zwei Terminen verbindlich beteiligen soll.

Bei Rückfragen wendet Euch bitte an den Elternrat (elternrat@kita-wildewiese.de).

Unser Fußball Sommerfest 2016

Passend zum Start der diesjährigen Fußball Europameisterschaft, feierte die Wilde Wiese ihre Fußball EM- Party.

Für den Samstag verwandelte sich der Garten in eine spektakuläre Fußballlandschaft.

Mit selbst gebastelten Tickets und einer Deutschlandkette für jedes Kind, stürmten alle Kinder, Eltern, Omas und Opas zum Fest.

Tolle Spielattraktionen, wie ein Fußballparkkur oder Torwandschießen, begeisterten klein und groß.
Unser Tippspiel, wie viele M&M’s befinden sich in der Vase, lief erfolgreich und eine Familie ging als glückliche Gewinner hevor.

Zur Stärkung gab es passend Stadionwürste im Brötchen, leckere selbst gebackene Fußballkuchen, verschiedene Getränke und sogar alkoholfreie Cocktails.

Als Highlight ertönte der Anpfiff zum großen Fußballspiel zwischen den Vätern und Söhnen. Mit toller Stimmung der Zuschauer wurden unsere Spieler tüchtig angefeuert und lieferten sich ein tolles Match.
Zur Siegerehrung gab es für alle Spieler eine Medaille.

Vorab heizten unsere Cheerleader, unter der Leitung von zwei Kolleginnen, mit ihrem Tanz die Stimmung ein.

Wir hatten wieder ein sehr schönes Sommerfest mit ganz viel Spaß und guter Laune.

112- Feuerprojekt der Maxi’s

Vom 4. April bis zum 15.April haben unsere 20 Maxis, gemeinsam mit uns Wilde Wiese Feuerwehrfrauen Sylke und Anja, das Thema ‚Feuer‘ genauer kennengelernt.

Die Kinder haben die einzelnen Schritte gelernt, wie ein Streichholz angezündet wird und dann eine Kerze zum Leuchten gebracht.
Sie haben sich Gedanken dazu gemacht, was brennt und was nicht brennt. Dazu wurden verschiedene  Materialien ausprobiert.

Außerdem haben wir anhand von Bildkarten gesehen, wie wir uns bei einem Feuer richtig verhalten. Was wir tun sollen und was wir nicht machen sollten.
Die letzte Übung war das telefonieren, mit einem Übungstelefon.

Als Überraschung gab es während dem Projekt eine Feuershow als Puppentheater.

Zum Abschluss haben wir in zwei Gruppen die Feuerwehrwache in Bergisch Gladbach- Mitte besucht und haben dort ganz viel besichtigen und selber ausprobieren können.

Hier ein paar Eindrücke:

 

Kumm, loss mer fiere!

Nicht ein, nicht zwei … nein DREI TAGE lang haben wir gefeiert: bunt kostümiert, super gut drauf und mit hohem Besuch!

Bereits am Mittwoch vormittag hatten wir die Ehre, mit dem bereits angekündigten Dreigestirn unserer Stadt Bergisch Gladbach zu singe und zu danze. Neben kleinen Geschenken für die gesamte Rasselbande wurde unserer Leiterin Silke der Karnevalsorden verliehen. Prinz Bernd I, Bauer Jürgen und Jungfrau Gabi, es war toll mit euch! Ganz inspiriert haben auch wir unser eigenes Dreigestirn gefunden, wer findet es in der Galerie?

Am Donnerstag feierten wir mit unseren Eltern, aber auch einige Omas und Opas wurden in der Menge tanzend gesichtet! Nach einer Stärkung am Buffet führten unsere Maxis einen Tanz zum Lied: „Komm hol das Lasso raus“ auf. Auch das Kamelle-Werfen zur Freude der anderen Kids haben sie bravurös gemeistert.

Auch am Freitag hatten unsere Wühlmäuse,  Grashüpfer,  Raupen und unsere Löwenzähne noch genug Energie für den Besuch eines weiteren Dreigestirns, diesmal aus Rheidt bestehend aus Prinz Hans VII, Bauer Willi und Jungfrau Michaela.

Der Karnevalsvirus hat sichtbar und hörbar Einzug in die dieser Tage wirklich sehr Wilde Wiese genommen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Karnevalsmaraton und beenden für uns die Saisson mit einem dreifachen:

„Wilde Wiese Alaaf“

INFO Am Donnerstag hat uns unsere Fotografin WOLF Fotografie (www.fotografie-jw.de) besucht. Die Karnevalsportraits der Kinder sind in einigen Tagen in den Gruppen erhältlich. Der gesamte Erlös kommt der Einrichtung zugute.

 

 

 

 

Rückblick auf Karneval

Am Mittwoch vor Weiberfastnacht besuchte uns das Dreigestirn aus Odenthal-Blecher. Seine Hoheit Prinz Thorsten I. (Thorsten Bloek), der Bauer Alfred (Alfred Scholz) und die Jungfrau Angelina (Angeline Kasthold) beindruckten alle Kinder.

Das Dreigestirn aus Odenthal-Blecher

Weiberfastnacht

An Weiberfastnacht trafen sich alle „Wilde Wiese Kinder“ morgens bunt kostümiert in ihren Gruppen. Bei Karnevalsmusik wurde getanzt und gespielt. Nachdem wir uns mit einem Frühstück gestärkt haben, trafen wir uns gegen 10:45 Uhr in der Turnhalle und tanzten gemeinsam. Ab 11:11 Uhr kamen die ersten Eltern, um mit uns zu feiern.

Um 11:30 Uhr begann unsere große Modenschau. Wir konnten Piraten, Prinzessin, Clowns und viele andere Kostüme bewundern. Anschließend tanzen wir gemeinsam unter Anleitung der Raupengruppe den Flummitanz.

Karneval in der Wilden Wiese 2015

Dann war es endlich soweit, das Buffet wurde eröffnet. Fantasievoll verkleidete Eltern und Kinder stärkten sich mit Brötchen, Würstchen und Berlinern.

Viele Kinder tanzten noch weiter in der Turnhalle bis um 13:00 Uhr die Einrichtung schloss und allen nach Hause ging um weiter zu feiern.

Neujahrsfrühstück mit Omas und Opas bei den Wühlmäusen

Welch eine Begrüßung! Die kleinen Gastgeber der Wühlmäuse sangen und spielten die Jahresuhr von Januar bis Dezember und belebten ihre Aufführung mit passenden Kostümen und liebevollen Details. So willkommen geheißen waren die Großeltern der jungen Künstler begeistert und applaudierten herzlich.

Anschließend stärkten sich Kinder, Erzieher und Großeltern am reichhaltigen Frühstücksbuffet.

Es herrschte eine fröhliche und harmonische Atmosphäre. Das gute vertrauensvolle Verhältnis zwischen Kindern und Erziehern war deutlich zu spüren dank deren pädagogischem Engagement. So ist die Wilde Wiese für die Kinder ein vertrautes „zweites Zuhause“.

Das hat Karla Karallus, die Oma von Maybrit Czoska, mit Freude beobachtet.

Adventsfrühstück und Weihnachtspäckchen für Flüchtlingsfamilien

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit – für die meisten Menschen in Bergisch Gladbach ist das ganz normal. Für die Bewohner des Flüchtlingsheims Bergisch Gladbach –Stadtmitte ist diese Verbindung jedoch keineswegs selbstverständlich. Die meisten von ihnen haben nur das Nötigste, um ihren Alltag zu bestreiten.

Daran wollte Sonja Czoska, Elternbeirätin in der Wilden Wiese, etwas ändern. Ihre Idee: Andere Eltern um Sachspenden für die Flüchtlingsfamilien zu bitten, um insbesondere den Flüchtlingsfamilien mit Kindern eine Freude in der Weihnachtszeit zu machen. Eltern, Großeltern und Erzieher der Wilden Wiese-Kinder waren aufgefordert, Päckchen für die Flüchtlingskinder zu packen. Natürlich mit Spielsachen und Süßigkeiten, aber auch mit praktischen Dingen wie Stiften, Kleidung oder Zahnbürsten.

„Die Resonanz war überwältigend“, berichtet Erzieher Timo Toppel, der die Spenden sammelte und sortierte . Am Ende spendeten die Kita-Eltern weit mehr Spielsachen, Stofftiere, Schokolade, Kleidung oder Duschsachen, als für die ursprünglich geplanten 20 Geschenkpakete. Zusätzlich packte der Gladbacher dm-Drogeriemarkt Zahnbürsten und Zahnpasta für jede Familie obendrauf. REWE-Kauffrau Michaela Gärtner sponserte außerdem 20 Schokoladen-Nikoläuse. „Dank des großen Engagements der Wilden Wiese-Eltern können wir mit den übrigen Spenden auch Flüchtlingen in der Unterkunft im Scherfbachtal eine kleine Freude zu Weihnachten machen“, sagt Toppel. Auch die Kinder des Bethanien-Kinderdorfs haben sich über die neuen Spielsachen und Geschenke gefreut.

Flüchtlingsfamilien zum Adventsfrühstück eingeladen

Die Spendenaktion war jedoch nur ein Teil des Hilfsprojektes, das aus dem Engagement der Elternschaft entstanden ist. „Einige Familien leben bereits seit mehreren Jahren in der Unterkunft. Mit Menschen außerhalb des Heims haben sie allerdings kaum zu tun“, sagt Erzieher Timo Toppel, der den Kontakt zu den Flüchtlingsfamilien herstellte. Er kennt die Familien, die aus Krisenländen Afrikas, aus Syrien, Irak, Iran oder Afghanistan geflüchtet sind: In einer Arbeitsgruppe der Kirche zum Heilsbrunnen besucht der Wilde Wiese-Erzieher mit seinem Team das Flüchtlingsheim im Stadtzentrum regelmäßig. Mindestens alle zwei Wochen schauen sie bei den Bewohner vorbei, um sie bei der Integration in Bergisch Gladbach zu unterstützen und in Alltagsdingen zu helfen.

„Die älteren Kinder gehen zwar zur Schule und sind dort unter Gleichaltrigen“, erzählt Toppel. „Die Jüngeren aber verbringen die meiste Zeit in dem Heim.“ Gerade in diesem Flüchtlingsheim sind viele Familien untergebracht, weil dort eine der wenigen Unterkünfte im Stadtzentrum ist. Um den Familien mehr gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, lud der Kindergarten die Flüchtlingsfamilien mit Kindern im Kindergartenalter auch zum gemeinsamen Adventsfrühstück am 18. Dezember in die Wühlmaus-Gruppe ein, in der auch Timo Toppel arbeitet.

Ersten Kontakt zur Kita knüpfen

„Wir haben fünf Familien eingeladen, weil wir sie dabei unterstützen wollen, einen ersten Kontakt zum Kindergarten aufzubauen“, sagt Toppel. „So können sie die Einrichtung in entspannter Atmosphäre kennenlernen und erste Kontakte knüpfen. Das kann vielleicht ein erster Schritt sein, um später einen Kindergartenplatz für die Kleinen zu bekommen.“

Dass es bis dahin ein weiter Weg sein kann, zeigte die Tatsache, dass sich am Ende nur eine Familie zum Adventsfrühstück in die Kindertagesstätte wagte. Nach einem gemeinsamen Frühstück – das Buffet hatten Eltern der Wühlmäuse gespendet – zeigten zwei Kinder der Wühlmaus-Gruppe den Besuchern die Wilde Wiese. Die zweijährige Tochter der Flüchtlingsfamilie und ihr vierjähriger Bruder legten ihre anfängliche Zurückhaltung schnell ab und spielten schon bald mit den anderen Kindern und Erziehern. Auch ihre Eltern, die aus Afghanistan und dem Iran nach Deutschland geflüchtet waren, sahen sich die Einrichtung mit großem Interesse an.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen traten sie die Rückfahrt ins Flüchtlingsheim an – natürlich mit Weihnachtsgeschenken ausgestattet. Für Timo Toppel war der erste Besuch ein Erfolg. „Und vielleicht trauen sich beim nächsten Mal noch mehr Familien, bei uns vorbeizuschauen.“ Die nächste Einladung für eine gemeinsame Feier im Frühjahr ist schon fest eingeplant.